...sich auf den Weg begeben, ein Leben führen, das dem entspringt wer wir wirklich sind...

Der Stimme des Herzens folgen

Lieben lernen der tantrische Weg

Mit Tantra betrittst du einen Weg, der einer Liebesgeschichte gleicht.
Es ist die Liebesgeschichte deines Lebens.
Es ist die Begegnung der Gegensätze in dir. Die Begegnung in Beziehungen, die Begegnung von Mann und Frau.

mehr zu Tantra

Der Stimme des Herzens folgen

Der Stimme des Herzens folgen

bedeutet sich aufzumachen
auf dem Weg begeben
den Gesang der Liebe hören
mit dem Herzen sehen
der Stimme des Herzens vertrauen

Herzensstimme folgen

Emotionen meistern, Traumatisierungen integrieren Verstrickungen lösen

Emotionen meistern, Traumatisierungen integrieren Verstrickungen lösen

Wege der Selbsterforschung, den Strickmustern der Persönlichkeit auf der Spur sein. Unsere Gruppen ...

Dein Weg zur Selbsterforschung

Tantrische Abendgruppe im Herzen des Lotus

 

In dieser Abendgruppe beginnst du einen Weg zu beschreiten der einer Liebesgeschichte gleicht. Es ist deine Liebesbeziehung zu dir und zu deinem Leben.

Es geht um die Begegnung mit deiner Wesensnatur und der Begegnung von Mensch zu Mensch. Von Mann zur Frau von Frau zum Mann.

Einführungsabend am 25.8.2017

Hier bekommst du mehr Information zu der Abendgruppe

 

 

Paartantra 

raus aus den alten Erfahrungen -springt hinein in ein neues Miteinander

was heißt das

 

 

tantrisches_Manifest_2.0

tantrisches_Manifest_2.0

Die Ausrichtung von diesem kleinen Einblick sind Gedanken, Erkenntnisse, Visionen und der Aufruf, genau hin zuschauen. Wir sind in unserer menschlichen Entwicklung an einem Dehnungspunkt angekommen, der die Kraft besitzt, unsere komplette Welt zu verändern.

Die Frage ist nur, in welcher Richtung wollen wir uns als einzelner und als Gesamtheit bewegen.

Meine Hoffnung ist, dass wir uns als einen zusammenhängenden Organismus begreifen, als ein Bewusstsein, das Leben und Tod , Freude und Liebe miteinander teilt und vereint, so, dass auch zukünftige Generationen eine Möglichkeit haben, diese Welt als ein da SEIN zu sehen.

Grundsatz

Existenz = Lebensrechte, ein Recht auf LEBEN aller Lebensformen mit Respekt gegenüber der eigenen Gattung und jeder anderen Gattung die in diesen Universum eine Form oder nicht Form angenommen hat.

§1 Ich-Bewusst-Sein

Meine Existenz nehme ich wahr als das was sie ist: ein tiefer Ausdruck vom LEBEN in seiner einmaligen Form als Seinsbewegung.

Im Bewusstsein der Liebe und des Seins erkenne ich mich an, als der, zu dem ich geworden bin.Ich schließe Frieden mit mir, akzeptiere liebevoll meine sogenannten unvollkommenen Seiten und halte Ausschau nach meinen inneren Wesen. In diesen Prozess sorge ich, dass ich nur solange leide wie es notwendig ist. Ich hole mir Hilfe im Außen, wenn es wichtig ist und ich alleine nicht weiter komme.

Ich danke für die Unterstützung die ich bekomme, respektiere auch die Entscheidung wenn der andere mich nicht unterstützen will oder kann.

§2 Der Andere

Sehe den anderen als das was er ist: ein Ausdruck des großen Geistes.Nehme auch wahr, wie durch Erziehung, Verletzung, Erfahrung, Traumata, Krankheit....dieses Wesen sich seiner Essenz fremd geworden ist. Sei aufmerksam für das was echt ist - für seinen Kern – gehe achtsam damit um, wenn er Strukturen nutzt, um andere zu manipulieren.

§3 Gemeinsam

Sorge dafür, dass du /Ihr dieses Leben gemeinsam feiert mit all deinen/ euren Stärken.Nimm Rücksicht auf deine Schwächen und nutze die Schwächen der andern nicht dazu dich auf oder abzuwerten. Bleibe im Mitgefühl mit dir und den anderen. Achte darauf, was du vom anderen nimmst oder bekommst - es ist nicht Selbstverständlich.

Wenn du was gibst, tu es in deiner ursprünglichen Art - das verleiht dir selbst Kraft und Vertraue dass es auf einer zu dir passenden Weise zurückkommt.

§4 Kommunikation

Zeige was in dir ist. Mache das auf deine ursprüngliche Art. Bleibe dabei klar und sei mit dir und dem anderen respektvoll. Der andere will nicht immer etwas von deinen Befindlichkeiten wissen.

Kläre auf einer liebevollen Weise, wenn Konflikte vorhanden sind. Halte Ausschau nach den wirklichen Interessen und erkenne diverse Machtspiele, die immer auf einer Bedürftigkeit beruhen. Sei auch achtsam in den Internetforen, gehe dort mit Respekt vor und achte die Meinungen anderer. Setze gegebenenfalls Grenzen.

§5 Ernährung.

Versuche auf deinen Körper zu hören, was ihm zuträglich ist, was nicht. Sorge dafür, dass es Lebensmittel sind und nicht nur Nahrungsmittel - isst du Fleisch oder andere Mittel, bedanke dich bei dem Tier, Wesen oder den Menschen, die dir ermöglichen, deine Bedürfnisse zu stillen. Wenn es dir möglich ist, kaufe Bio. Wenn du es nicht so tun kannst, verurteile dich nicht dafür.

§6 Sexualität

Nutze die Organe der Liebe ( PENIS/ LINGAM; VAGINA/ YONI ) für und mit der körperlichen Liebe. Nehme den Weg der Bewusstheit, um deine Sexualität zu erforschen, ihr zu begegnen, mit ihr zu sein, Scham anzuerkennen und diese mit dem Herzen integrieren. Nutze auch die Bewusstheit, um andere Formen wie Abwehr vor Intimität und Verschmelzung  in deinem Bewusstsein zu integrieren Lass auch Raum für Spontanität in der Sexualität. Nichts muss festen Regeln folgen, es geht um die Bereitschaft, sich tiefer einzulassen ( sexuell empfindungsfähig, organisch, körperlich gefühlsmäßig seelisch und geistig ).

Nehme als Möglichkeit den tantrischen Weg, um zu deiner ursprünglichen Quelle zu kommen. Lass die Erregung ein Funke sein, das Feuer entsteht ohne dein dazu tun und die glühende Kohle ist der Schoss, in der sich die Essenz ausbreiten darf. Bejahe deine existentielle, geile, stille, ekstatische, leidenschaftliche, tobende, verzweifelte, misstrauische, ohnmächtige, schmerzhafte Sexualität. Sage liebevoll: “Ja“ dazu, so wie sie ist.

Nutze die oben genannte Aussage nicht dazu, dich zu legitimieren, andere Menschen zu verletzten oder ihnen nicht gewollten Schmerz zuzufügen oder zu missbrauchen.

..................

.................

...................

§14 Veränderung

Das Leben ist Veränderung. Nehme das wahr und halte dich nicht allzu lange mit deinen Widerständen auf. Fast alle Menschen haben Widerstände. Wenn du welche hast, gehe in die liebevolle Akzeptanz und schaue an, was passiert. Nehme auch diese Worte, die hier stehen, als Veränderbar an. Du kannst sie jederzeit ergänzen, verändern und deine eigene Erfahrung dazu geben.

Achte nur darauf, dass du dich, die Lebensrechte und die Andersartigkeit anderer respektiert.

zu dem gesamten tantrischen Manifest 2.0

zu dem tantrisches Manifest 2.0 mit Bilder als pdf zum Ausdrucken, weiterleiten oder verändern

zu dem tantrischen Manifest 2.0 ohne Bilder -nur Text - zum Ausdrucken, weiterleiten oder verändern

Methoden

Seminare und Einzelarbeit

Anfragen

Über uns

  • Focusing
  • energetische und tantrische Körperarbeit
  • heilenergetische Verfahren
  • Stress-release Verfahren
  • ganzheitliche und systemische Aufstellungsarbeit
  • Traumaaufstellungen
  • Traumaarbeit nach Peter Levine
  • Traumareleaseübungen zur Regulation des Nervensystems
  • MET/EFT Meridian-Klopftechniken
  • stille und dynamische Meditationstechniken
  • Partnerschaft und Sexualität
  • Aufdecken von alten Mustern
  • Traumatische Erfahrungen integrieren
  • Veränderung von Glaubensätzen
  • Integrieren von Lebenskrisen
  • Stärkung der Eigenkompetenz
  • Herzenz Liebe stärken

Falls sie Fragen haben zu den Seminaren oder Einzelbeleitungen füllen Sie Bitte das Kontaktformular aus. Sie können auch die Gelegenheit nutzen uns direkt Telefonisch zu kontaktieren unter: 06203-925046. Unser Seminarhaus befindet sich in Neckarhausen  zwischen Mannheim und Heidelberg.

Wir sind Ulrike Junker und Guido Herden ( Heilpraktiker).
Wir bieten Ihnen profesionelle Unterstützung
und therapeutische Hilfe an bei Ihren Themen.

 

Die Sanftheit und Offentheit des Herzens

ist die Tür zu den tieferen Ebenen unseres Seins